Skip to main content
main-content

01.08.2016 | UV- und Sonnenschutz | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Schädliche UV-Strahlung

Sonnenschutz

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2016

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie

Autoren: Anna Wilm, Mark Berneburg

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Abstrakt

Während Sonnenschutz im täglichen Sprachgebrauch meist die Verwendung von Sonnenschutzcremes beschreibt, umfasst der Terminus Sonnenschutz eigentlich alle Maßnahmen, die vor der Entstehung unerwünschter Wirkungen von ultravioletter (UV)-Strahlung, wie epithelialer und melanozytärer Neoplasien, der Lichtalterung sowie den Photodermatosen schützen sollen [1]. Ziel dieses Artikels ist es, die entsprechenden Maßnahmen und deren Wirksamkeit vorzustellen. Nach der Besprechung photobiologischer Grundlagen werden die verschiedenen Aspekte des Sonnenschutzes vorgestellt: Allen voran steht die Vermeidung des Aufenthalts in den Stunden der höchsten UV-Strahlung sowie der textile Lichtschutz. Diese Maßnahmen sind durch die individuell auf den eigenen Hauttyp abgestimmte Anwendung von Sonnenschutzcremes zu ergänzen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.

Bildnachweise