Skip to main content
main-content

01.11.2015 | Phototherapie | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Geringe Nebenwirkungen, hoher logistischer Aufwand

Phototherapie sklerosierender Hautkrankheiten

aus: hautnah dermatologie 2/2017

Zeitschrift:
hautnah dermatologie

Autoren: Matthias Hahn, PD Dr. med. Kamran Ghoreschi

Verlag: Springer Medizin

Abstrakt

Verschiedene sklerosierende Hautkrankheiten sind einer Phototherapie zugänglich. Bei der Plaque-Morphea und beim Lichen sclerosus kann die Phototherapie nicht nur den Progress der Krankheit aufhalten, sondern sogar zu einer vollständigen Abheilung der Läsionen führen. Bei der systemischen Sklerodermie ist das Therapieziel dagegen zumeist das Fortschreiten der Erkrankung zu verlangsamen und die Sklerose der Haut zu verbessern.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.

Weiterführende Themen