Skip to main content
main-content

20.09.2017 | Oberlidstraffung | Nachrichten

Attraktiv durch Blepharoplastik

Lidstraffung: Nicht nur jünger, sondern auch fitter aussehen?

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

Einmal operiert, vierfacher Effekt: Eine neue Studie zeigt, dass eine Blepharoplastik nicht nur optisch jünger macht, sondern Patienten gleichzeitig fitter, attraktiver und gesünder erscheinen lässt.

Unsere Augen sind der Spiegel der Seele, spielen eine wichtige Rolle bei sozialen Kontakten – und sie verraten viel über das Alter und die allgemeine Verfassung eines Menschen. Kein Wunder also, dass Lidkorrekturen zu den häufigsten plastischen Operationen im Gesicht gehören, um altersbedingte Erscheinungen zu verdecken. Und nicht nur Fältchen rund um die Augenpartie sind für viele ein Problem: auch Erschöpfungszustände lassen sich oft an den Augen ablesen. Müde Menschen wirken auf andere nicht nur ungesünder, sondern auch unattraktiver [1]. Viele Patienten lassen sich allein deshalb operieren, um nicht mehr so erschöpft zu erscheinen. Nur wenig ist jedoch darüber bekannt, inwiefern sich die Wahrnehmung eines Gesichts hinsichtlich der kombinierten Faktoren Alter, Attraktivität, Erschöpfung und Gesundheit nach einer Op. am Augenlid ändert. Auch die Wahrnehmung aus Sicht der Patienten nach einer Lidkorrektur wurde bisher in Studien nicht untersucht.

Bewertung von zehn Gesichtern vor oder nach Op.

Die Autoren rund um rund um Kristin L. Bater überprüften diese Fragestellung auf zweifache Art und Weise. Der erste Teil umfasste die Bewertung von zehn Frauen, die sich einer Blepharoplastik unterzogen hatten. Dazu füllten 401 zufällig ausgewählte Personen, denen die Gesichter der Frauen vor oder nach Lidstraffung gezeigt wurden, einen Fragebogen aus. Sie mussten daraufhin das Alter der Frauen schätzen (30 bis 80 Jahre), die Attraktivität bewerten (auf einer Skala von 0-100; 0 = am wenigsten attraktiv; 100 = am attraktivsten) und abschätzen, wie gesund und fit die gezeigten Frauen waren (-50 = unfit; 50 = fit).

Im zweiten Teil der Studie wurden 161 Blepharoplastik-Patienten gefragt, ob sie ihr Aussehen als „erschöpft“ bezeichnen würden, indem sie unter anderem folgende Frage beantworteten: „Haben Sie den Eindruck, dass Ihre Augen Sie erschöpft aussehen lassen?“ Die Teilnehmer bewerteten die Frage auf einer fünf-Punkt-Skala, die von „nein, überhaupt nicht“ bis „ja, absolut“ reichte. Die Autoren verglichen die Aussagen anschließend mit dem Op.-Status und bewerteten, ob eine Lidkorrektur die Patienten auch aus eigener Sicht fitter aussehen ließ.

Jünger, attraktiver, fitter und gesünder

Die Patientinnen wirkten nach der Lidkorrektur auf die 401 Studienteilnehmer im Schnitt 1,04 Jahre jünger (95% CI, -0,37 bis -1,70 Jahre), attraktiver (Koeffizient, 4,92; 95% CI, 3,91-5,93), gesünder (Koeffizient, 4,33; 95% CI 3,28-5,37) und energetischer (Koeffizient, 9,83; 95% CI 8,51-11,16). Die Auswertung der Patientenbefragung ergab, dass sich die Fatigueerscheinung nicht nur aus Betrachtersicht, sondern auch aus Patientensicht nach der Operation gebessert hatte. Und dies ist, laut Autoren, für Chirurgen das vorrangige Ziel.

Der Verjüngungseffekt war im Vergleich zur Verbesserung des erschöpften Aussehens geringer. Die Autoren schließen dies darauf zurück, dass eine isolierte Blepharoplastik nur die Augen und nicht die anderen Gesichtsmerkmale, die das Alter verraten, verändert. Fazit der Autoren: Aus Patientensicht verbessert sich das Aussehen in Bezug auf die Erschöpfung. Außerdem lässt die Lidstraffung die Patienten auf andere gleichzeitig jünger, attraktiver, gesünder und fitter wirken. Die Kenntnis der Effekte einer Blepharoplastik hilft Chirurgen dabei, ihren Patienten vor der Op. besser zu erklären, was sie von der Lidkorrektur erwarten können.

Weiterführende Themen

Bildnachweise