Skip to main content
main-content

Laser

26.09.2018 | Laser | Nachrichten

Narbenprävention

Einzel- oder Kombilaser zur Vorbeugung von Narben?

Eine Kombibehandlung aus zwei Lasern ist zur Vorbeugung von Narben nach einer Op. kaum effektiver als eine Therapie mit nur einem Gerät, wie eine neue Studie zeigt. Der Nd:YAG-Laser könne allerdings eine gute Alternative zu den normalerweise genutzten gepulsten Farbstoffvarianten sein.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

12.09.2018 | Filler | Nachrichten

Verbesserung bei den meisten Patienten

Filler-Komplikationen mit Lasern behandeln

Um Filler nach dem Auftreten von Komplikationen wieder zu entfernen, kommen systemische Medikamente oder ein chirurgischer Eingriff zum Einsatz. Eine neue Möglichkeit bietet die intraläsionale Laserbehandlung – mit beachtlichem Erfolg, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

14.08.2018 | Laser | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Pathophysiologie, Einteilung und Laserbehandlung von Narben

Laser und Narben

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2018

Narben sind das permanent verbleibende Zeichen tieferer Verletzungen der Haut und entstehen im Rahmen der physiologischen Wundheilung. Für die Prävention und Behandlung von Narben stehen heutzutage neben konventionellen Ansätzen verschiedene Lasersysteme zur Verfügung. Ein Überblick.

14.08.2018 | Laser | Nachrichten | Onlineartikel

Netzwerk-Metaanalyse

Niedrig dosiertes rotes Laserlicht scheint Haarausfall zu stoppen

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2018

Bei androgenetischer Alopezie ist Laserlicht möglicherweise am wirksamsten. Ein indirekter Vergleich per Netzwerk-Metaanalyse findet für dieses Verfahren die stärksten Therapieeffekte.

05.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Nagelpilzbefall

Onychomykose mit dem Laser behandeln?

Bislang galt eine Kombination aus Abtragen des Nagelmaterials, antimyzetischem Topikum und in schweren Fällen die Gabe eines systemischen Antimykotikums als Therapiestandard der Onychomykose. Gute Erfolge lassen sich jedoch auch durch Behandlungskonzepte mit einer Laseranwendung erzielen.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

06.07.2018 | Alopezie | Nachrichten

Netzwerk-Metaanalyse

Laserlicht scheint Haarausfall am besten zu stoppen

Bei androgenetischer Alopezie ist Laserlicht möglicherweise am wirksamsten. Ein indirekter Vergleich per Netzwerk-Metaanalyse findet für dieses Verfahren die stärksten Therapieeffekte.

Autor:
Thomas Müller

05.07.2018 | Laser | Nachrichten

Auch bei zuvor behandelten Patienten effizient

Mit 532 nm-Lasern Feuermale erfolgreich entfernen

Bei Patienten mit Feuermalen setzen Ärzte auf gepulste Farbstofflaser, allerdings mit meist nur mittelmäßigem Erfolg. Nd:YAG-Laser mit einer Wellenlänge von 532 nm könnten laut aktuellen Studien eine erfolgreiche Alternative darstellen – und das sogar bei zuvor behandelten Patienten. Dabei scheint die Art der vorangegangenen Therapie einen Einfluss auf den Erfolg der 532 nm-Laserbehandlung zu haben.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

22.06.2018 | Arbeitsschutz | Nachrichten

Gesundheitsschädliche Rauchgase

Mehr Schutz bei dermatologischen Eingriffen gefordert

Beim Lasern und bei elektrochirurgischen Eingriffen entstehen Rauchgase, die möglicherweise mit Risiken für die beteiligten Personen verbunden sind. Nicht alle wissen das und noch weniger kümmern sich offenbar darum.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.06.2018 | Laser | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Laserbehandlungen

Ergebnisse werden immer besser

aus: Der Deutsche Dermatologe 6/2018

Der Einsatz von Lasern in der ästhetischen Medizin ist vielfältig, wie jüngst auch wieder bei der Fachtagung DERM in Frankenthal gezeigt wurde. Die Weiterentwicklung der Methoden und die Kombination mit anderen Behandlungsformen verbessern die Ergebnisse zunehmend.

28.05.2018 | Körperkonturierung | Nachrichten

Adipozyten brechen bei 1060 nm auf

Fett weg durch Diodenlaser

Methoden zur Fettreduktion gibt es viele – darunter chirurgische Eingriffe. Bevorzugt werden aber immer öfter minimalinvasive Methoden mit Lasern oder Kälte. Wie eine neue Studie zeigt, reduziert ein Diodenlaser mit einer Wellenlänge von 1060 nm Fett an den Flanken – bei nur leichten Nebenwirkungen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

07.05.2018 | Liposuktion | Nachrichten

Laserunterstützte Liposuktion

Sicher Fett absaugen mit 1440 Nanometern

Die laseruntertützte Liposuktion (LPL) ist bei Verwendung einer Wellenlänge von 1440 nm mit keinerlei Nebenwirkungen wie Verbrennungen, Gewebsschädigungen oder Flüssigkeitsansammlungen verbunden. Das zeigt eine neue Studie, die 1000 LPLs retrospektiv untersuchte.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

16.04.2018 | CO2-Laser | Nachrichten | Onlineartikel

Wirtschaftlichkeit des fraktionierten CO2-Lasers

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2018

Wirtschaftliche Einsatzmöglichkeiten des fraktionierten CO2-Lasers im Sinne einer LADD sieht Dr. Stefan Bigge, Laserzentrum Gleuel, bei verschiedenen Indikationen. Erfahrungen bestehen meist im Rahmen von Heilversuchen, über die vor der Behandlung eingehend aufgeklärt werden muss.

16.04.2018 | Laser | Nachrichten | Onlineartikel

Adäquate Nachbehandlung – Schlüssel zum Erfolg

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2018

Die optimale Nachbehandlung zähle neben der korrekten Indikationsstellung und der Wahl des geeigneten Lasersystems zu den Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche Laserbehandlung. Deshalb plädiert Dr. Alexandra Ogilvie, München, für eine adäquate Nachsorge bei ablativen Behandlungen.

15.04.2018 | Besenreiser | Nachrichten | Onlineartikel

Phlebologie

CME: Ästhetische Aspekte in der Behandlung von Besenreisern & Varizen

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 1/2018

Die Varikosis ist eine Volkskrankheit. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die aktuellen Therapiemöglichkeiten bei Besenreiservarikosis und beleuchtet darüber hinaus die ästhetischen Aspekte in der Behandlung größerkalibriger Krampfadern.

23.03.2018 | Gefäßveränderungen | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Update Varikosen 2018

Endovenöse Therapieverfahren: State of the Art

aus: hautnah dermatologie 2/2018

In der Behandlung von Krampfadern werden zunehmend endovenöse Methoden eingesetzt. Um einen Qualitätsverlust zu vermeiden, gehören die nur scheinbar einfachen endovenösen Verfahren in die Hände erfahrener Phlebologen bzw. Ärzte mit fundierten phlebologischen und Duplex-sonografischen Kenntnissen.

20.03.2018 | Acne vulgaris | Nachrichten

Literaturübersicht

Was leisten Säure, Laser & Microneedling bei Akne?

Nichtmedikamentöse Maßnahmen zur Behandlung von Akne reichen vom Chemical Peeling bis zur Lasertherapie. Aber was leisten diese Verfahren wirklich? Ein Team aus den Niederlanden hat die aktuelle Datenlage gesichtet.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

01.03.2018 | Tattooentfernung | Interview | Onlineartikel

Tattoos

Ultrakurz gepulste Laser hinterlassen keine Rückstände

aus: Der Deutsche Dermatologe 3/2018

Mit den modernsten Lasergeräten ist es heute möglich, Tattooliebhaber von den stummen Zeugen vergangener Lebensphasen restlos zu befreien. Selbst der springende Delfin hinterlässt keine türkisfarbenen Wasserreste mehr, wie der Hamburger Laserexperte Dr. Frank-Matthias Schaart erläutert.

30.01.2018 | Narben und Keloide | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Laser und Narben

aus: Der Hautarzt 1/2018

Narben sind das permanent verbleibende Zeichen tieferer Verletzungen der Haut. Für die Prävention und Behandlung von Narben stehen heutzutage neben konventionellen Ansätzen verschiedene Lasersysteme zur Verfügung, die in diesem Beitrag praxisnah besprochen werden.

02.01.2018 | Laser | Übersichtsartikel | Onlineartikel

308 nm-Excimerlaser bei Pigmentierungsstörungen

aus: Der Hautarzt 1/2018

Die 308 nm-Excimerlasertherapie von Hypopigmentierungen und Vitiligo ist der herkömmlichen UV-Therapie hinsichtlich Ergebnissen und Sicherheit meist überlegen. Sie ist insbesondere vorteilhaft, wenn Herde gezielt behandelt werden können, ohne die übrige Haut zu belasten.

18.12.2017 | Akne | Nachrichten

Kurz- & Langzeitergebnisse

Fraktionierter CO2-Laser effektiv gegen Aknenarben

Aknenarben sind nicht schön und beeinflussen die Lebensqualität der Betroffenen. Für die Behandlung eignen sich z. B. Laser – sowohl ablativer als auch nicht ablativer Art. Wie Untersuchungen zeigen, könnten mit dem fraktionierten ablativen Laser bessere Ergebnisse erzielt werden

Autor:
Dr. Miriam Sonnet
Bildnachweise