Skip to main content
main-content

27.02.2018 | Implantatchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Brustimplantate aus männlicher Sicht

aus: Journal für Ästhetische Chirurgie 2/2018

Zeitschrift:
Journal für Ästhetische Chirurgie

Autoren: K. Grundmann, Dr. K. Hoffmann, Prof. Dr. E. Kasten

Verlag: Springer Medizin

Abstrakt

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Einstellungen von Männern zu Brustimplantaten bei Frauen. Methode: Es wurde ein Fragebogen selbst konzipiert mit 6 Fragen zu persönlichen Angaben und 16 Items zur Einstellung zu Brustimplantaten und zur Partnerschaft. Außerdem wurde die Ausprägung der Persönlichkeitsdimension Extraversion erfasst. Ergebnisse: Die Daten von 81 jungen Männern konnten ausgewertet werden. Die meisten Männer (75 %) haben eine Vorliebe für große Brüste, rund 10 % der befragten Männer fanden große Brüste eher abstoßend. 31–44 % der Männer haben negative Einstellungen zu Brustimplantaten. Nur rund 25 % der Männer finden Brustimplantate angenehm bzw. geschmackvoll, diese Quote wächst aber auf bis zu 40 % hinsichtlich der Attribute „attraktiv“ und „erotisch“. Beziehungsstatus und Dauer der Partnerlosigkeit haben keinen Einfluss, eher bewerteten Langzeitsingles Brustimplantate negativer als die anderen Gruppen. Die Selbsteinstufung der eigenen Attraktivität wie auch die Persönlichkeitsdimension Introversion/Extraversion des Mannes hatten keinen Einfluss. Insgesamt gibt es bei rund 45 % der Befragten noch deutliche Vorurteile gegen eine künstlich vergrößerte Brust von Frauen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.

Weiterführende Themen