Skip to main content
main-content

01.04.2015 | Hyperhidrose | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Primäre Hyperhidrosis axillaris

Dauerhafter Behandlungserfolg durch Mikrowellenbehandlung

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2015

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie

Autor: Dr. med. Rainer Jokisch

Verlag: Springer-Verlag

Abstrakt

Für einen dauerhaften Behandlungserfolg der primären Hyperhidrosis axillaris (PHA) gilt die laserassistierte axilläre Saugkürettage als Goldstandard. Die Schweißdrüsenthermolyse durch Mikrowellen scheint eine wirksame nicht operative Alternative für eine dauerhafte Verbesserung der PHA zu sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.

Weiterführende Themen

Bildnachweise