Skip to main content
main-content

Empfehlungen der Redaktion

17.08.2018 | Haut und Ernährung | Nachrichten

Hautton wird gelblicher und damit attraktiver

Machen Obst und Gemüse wirklich schön?

Wer sich gesund ernährt, wird attraktiver – so viel zur Theorie. Praktisch wurde dieser Zusammenhang allerdings noch nicht untersucht. Grund genug für die Autoren einer neuen Studie, diese Behauptung bei insgesamt 30 Probanden zu testen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

27.08.2018 | Photodynamische Therapie | Nachrichten

BF-200 vs. MAL

PDT bei aktinischer Keratose: Welche lichtaktive Substanz ist besser?

Die Photodynamische Therapie (PDT) mit Tageslicht ist eine oft weniger schmerzhafte Alternative zur herkömmlichen PDT. Dabei verwenden Ärzte vor allem zwei lichtaktive Substanzen: BF-200 oder MAL (Methyl-Aminolävulinsäure). Eine Phase 3-Studie zeigt jetzt, dass beide Produkte gleich effektiv sind – BF-200 bringt sogar Vorteile hinsichtlich verringerter Rezidivraten. Die Studie unterstreicht zudem die generelle Wirksamkeit der Tageslicht-PDT.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

30.05.2018 | Hyaluronsäure | Redaktionstipp | Onlineartikel

Hyaluron-Filler in der Dermatologie

aus: Der Hautarzt 6/2018

Filler auf der Basis von Hyaluronsäure (HA-Filler) sind die am häufigsten verwendeten „Soft-Tissue-Filler“. Sie haben im Vergleich zu anderen Fillern ein vorteilhaftes Nutzen-Risiko-Verhältnis. Worauf es beim Einsatz ankommt, welche Bedingungen erfüllt sein müssen und mit welchen Komplikationen Sie rechnen sollten, erfahren Sie in dieser Übersicht.

03.01.2018 | Vitiligo | Redaktionstipp | Onlineartikel

Eine unterdiagnostizierte Koinzidenz?

Vitiligo und Psoriasis – eine unterdiagnostizierte Koinzidenz?

aus: Der Hautarzt 7/2018

Vitiligo und Psoriasis vulgaris sind jeweils häufige T-Zell-vermittelte Autoimmunerkrankungen mit Parallelen im Pathomechanismus. Hier berichten wir über den Fall einer 59-jährigen Patientin, bei der seit der Jugend eine Psoriasis bestand und sich im späteren Verlauf eine generalisierte, nichtsegmentale Vitiligo entwickelte.

15.12.2017 | Topische Behandlung | Redaktionstipp | Onlineartikel

Wie kann das richtige Volumen bei der Verordnung ermittelt werden?

Passende Verordnungsmenge und Applikation von Topika

aus: Der Hautarzt 6/2018

Nach klinischer Erfahrung werden in der Versorgung mit topischen Dermatika nicht immer die passenden Mengen verordnet. Am häufigsten kommt es dabei zu einer zu geringen Verordnungsmenge, seltener zu einer Überschätzung. Unzureichende oder unwirtschaftliche Versorgung kann die Folge sein. Wie beide Fehlerbereiche minimiert werden können.

14.08.2018 | Laser | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Pathophysiologie, Einteilung und Laserbehandlung von Narben

Laser und Narben

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2018

Narben sind das permanent verbleibende Zeichen tieferer Verletzungen der Haut und entstehen im Rahmen der physiologischen Wundheilung. Für die Prävention und Behandlung von Narben stehen heutzutage neben konventionellen Ansätzen verschiedene Lasersysteme zur Verfügung. Ein Überblick.

22.08.2018 | Alopezie | Nachrichten

WAY-316606 hemmt SFRP1 & steigert Haarschaftproduktion

Wnt-Signalweg: Neue Strategie gegen Haarausfall

Ein effektives Haarwuchsmittel ohne Nebenwirkungen – könnte das bald Realität werden? Zumindest sind die Forscher um R. Paus dem einen Schritt näher gekommen. In einer Studie untersuchten sie den zugrunde liegenden Mechanismus von Cyclosporin A, das bei Patienten eine Hypertrichose auslöst, und fanden heraus, dass der Wnt-Signalweg dabei eine entscheidende Rolle spielt.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

02.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Das Gesicht in seiner Gesamtheit

Zehn Regeln für die minimal-invasive ästhetische Therapie

Die ästhetische Dermatologie ist im Höhenflug, Schönheitsoperationen sind eher rückläufig. Nachvollziehbar, wenn man sich die Möglichkeiten des „Fullface Approaches“ näher betrachtet. Selbst manche Nasenkorrekturen lassen sich inzwischen minimal-invasiv durchführen.

Autor:
Dr. Beate Fessler

03.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

„Peeling liegt uns am Herzen“

Fruchtsäure- & Phenolpeelings im Dienste der Schönheit

Peelings versprechen ein schöneres Hautbild. Im Einsatz sind Fruchtsäuren, Trichloressigsäure (TCA) und Phenol, das „dramatisch gute Effekte erzielt“, so Frank Muggenthaler, Gutach bei Freiburg, auf der FOBI 2018. Bereits mit einem oberflächlichen Peeling lässt sich bei Akne, Melasma und Rosacea einiges erreichen.

Autor:
Dr. Beate Fessler

01.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Ästhetik up to date

Hormonelles Anti-Aging: Was ist evidenzbasiert?

Die Hormonsubstitution zählt zu den evidenzbasierten Anti-Aging-Strategien, das berichtete Prof. Christiane Bayerl, Wiesbaden. Gemeinsam mit Prof. Claudia Borrelli, Tübingen, leitete sie den Kurs der Arbeitsgemeinschaft Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie (ADK) im Rahmen der 26. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie in München.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

03.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Gute Ergebnisse im Blick

Botulinumtoxin: Tipps und Tricks für die Praxis

Die Behandlung mit Botulinumtoxin A ist ein bewährter Baustein in ästhetischen Behandlungskonzepten. Bei der praktischen Anwendung gilt es jedoch einiges zu beachten, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

05.07.2018 | Faltenbildung | Nachrichten

Für ein langanhaltendes Ergebnis

Fibroblasten glätten Nasolabialfurche

Fibroblasten statt Filler? Eine neue Studie demonstriert, dass das bei der Korrektur von Nasolabialfurchen durchaus eine attraktive Technik sein kann. Dabei ist sogar nur eine Behandlungssession nötig, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

16.04.2018 | CO2-Laser | Nachrichten | Onlineartikel

Wirtschaftlichkeit des fraktionierten CO2-Lasers

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2018

Wirtschaftliche Einsatzmöglichkeiten des fraktionierten CO2-Lasers im Sinne einer LADD sieht Dr. Stefan Bigge, Laserzentrum Gleuel, bei verschiedenen Indikationen. Erfahrungen bestehen meist im Rahmen von Heilversuchen, über die vor der Behandlung eingehend aufgeklärt werden muss.

16.04.2018 | Chemical Peeling | Nachrichten | Onlineartikel

Chemische Peels zur Behandlung von Aknenarben

Chemische Peels zur Behandlung von Aknenarben

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2018

Die Anwendung chemischer Peels zur Behandlung von Aknenarben ist eine etablierte Methode. Durch den Einsatz von Mosaik-Peels kann der Behandlungserfolg weiter optimiert werden. Abhängig vom Schweregrad kann der Einsatz physikalischer Methoden das Ergebnis zusätzlich verbessern. Der Beitrag beschreibt drei Fälle mit unterschiedlichen Vorgehensweisen.

02.07.2018 | Rosazea | Nachrichten

Minocyclin

Mit Schaum gegen Rosazea

Nebenwirkungen beschränken oft die Anwendung systemischer Rosazea-Therapien. Eine Alternative: ein Schaum, der Minocyclin enthält. Dieser verringerte in einer neuen Phase II-Studie die Anzahl der Pusteln im Gesicht und wurde gleichzeitig gut vertragen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

18.06.2018 | Platelet-rich Plasma-Behandlung und Vampire Lifting | Nachrichten | Onlineartikel

Alopezia, Gesichtsrejuvenation und Aknenarben

Platelet-rich Plasma hat sich etabliert

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Platelet-rich Plasma (PRP) wirkt, doch fehlte es bisher an großen prospektiven kontrollierten Studien und einheitlichen Behandlungsprotokollen.

18.06.2018 | Gesichtsrejuvenation | Nachrichten | Onlineartikel

Gesichtsrejuvenation

Das alternde Gesicht – eine anatomische Zusammenfassung

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Kenntnisse über die anatomischen Veränderungen des alternden Gesichts sind eine wesentliche Voraussetzung, um natürliche Behandlungsergebnisse bei der Gesichtsrejuvenation zu erzielen. Der folgende Beitrag klärt über die wichtigsten Alterungsprozesse auf.

22.06.2018 | Arbeitsschutz | Nachrichten

Gesundheitsschädliche Rauchgase

Mehr Schutz bei dermatologischen Eingriffen gefordert

Beim Lasern und bei elektrochirurgischen Eingriffen entstehen Rauchgase, die möglicherweise mit Risiken für die beteiligten Personen verbunden sind. Nicht alle wissen das und noch weniger kümmern sich offenbar darum.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

12.05.2018 | Hyperhidrose | Nachrichten | Onlineartikel

Leitlinienupdate zur primären Hyperhidrose

Individuelle Stufentherapie für ein Leben ohne Schweißausbrüche

aus: hautnah dermatologie 3/2018

Die Therapiemöglichkeiten der primären Hyperhidrose sind vielfältig. Die aktuelle Leitlinie empfiehlt ein stufenweises Vorgehen, bei dem die Wahl des Behandlungsverfahrens auch durch den Leidensdruck des Patienten bestimmt wird.

27.06.2018 | Implantatchirurgie | Nachrichten

Nach Brustrekonstruktion

Risikofaktoren für die Entfernung von Implantaten

Nach einer Brustrekonstruktion kann es immer noch vorkommen, dass Gewebeexpander und Implantate wieder entfernt werden müssen. Die Gründe dafür sind vielseitig – das Alter, der Body Mass Index (BMI) und Infektionen scheinen dabei einen Einfluss zu haben, wie eine neue Studie zeigt.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

12.05.2018 | Abrechnung und Praxis | Nachrichten | Onlineartikel

Urteil zugunsten der Praxis

Einführung von Samstagsarbeit rechtens

aus: hautnah dermatologie 3/2018

Bei Verträgen, die zur Arbeit während der „praxisüblichen Sprechstundenzeiten“ verpflichten, können Arztpraxen ihre Mitarbeiter im Falle geänderter Öffnungszeiten auch zum Samstagsdienst bestellen: Samstagsarbeit kann auch nach Arbeitsvertragsschluss betriebsüblich werden, hat das Landesarbeitsgericht Mainz entschieden.

16.04.2018 | Hautpflege | Nachrichten | Onlineartikel

Aus der Forschung

Natürliche Öle zur Unterstützung der Hautbarriere?

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2018

Schon seit der Antike werden Pflanzenöle zur Hautpflege angewendet. Doch unterstützen natürliche Öle tatsächlich die Regeneration der Haut? In einem aktuellen Review stehen verschiedene Öle auf dem wissenschaftlichen Prüfstand.

15.04.2018 | Hautpflege | Nachrichten | Onlineartikel

Interview mit Prof. Dr. Dr. Erhardt Proksch

„Pures Öl kann mehr schaden als nützen“

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 2/2018

Der Einsatz purer Pflanzenöle ist bei gestörter Hautbarriere eher kritisch zu sehen, erläutert Prof. Dr. Dr. Erhardt Proksch, Kiel, im Interview.

Bildnachweise