Skip to main content
main-content

Empfehlungen der Redaktion

10.04.2018 | Rosazea | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Therapieerfolg mit niedrig dosiertem systemischem Isotretinoin

Rhinophym mit systemischem Isotretinoin behandelt

aus: Der Hautarzt 10/2018

Das Rhinophym ist eine kosmetisch stark beeinträchtigende Maximalvariante der Rosazea. Es gibt verschiedene Therapieoptionen – mit entsprechenden Vor- und Nachteilen. Im folgenden Fall konnte mit niedrig dosiertem systemischem Isotretinoin ein Therapieerfolg erzielt und eine chirurgische Intervention dadurch vermieden werden.

12.10.2018 | Melasma | Nachrichten

Hydrochinon & Co.

Wirksamkeit von OTC-Produkten bei Hyperpigmentierungen

Dank Over-the-counter (OTC)-Produkten benötigen Menschen mit Hyperpigmentierungen nicht unbedingt ein Rezept vom Arzt, wenn Sie ihr Hautbild verschönern möchten. Aber welche Cremes sind bei Patienten am beliebtesten, welche wirken am besten, wie lange werden sie eingesetzt – und sind verschreibungspflichtige Produkte vielleicht nicht doch besser?

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

26.09.2018 | Alopezie | Nachrichten

Ärzte sollten Status bei Patienten überprüfen

Normale Vitamin D-Spiegel bei Alopecia areata? Fehlanzeige!

Patienten mit Autoimmunerkrankungen haben häufig niedrige Vitamin D-Spiegel. Eine neue Metaanalyse zeigt, dass dies ebenso für Menschen mit Alopecia areata gilt. Sie wiesen nicht nur geringere Serumkonzentrationen auf als die Kontrollgruppen, auch die Prävalenz eines Mangels war bei den Patienten erhöht.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

05.09.2018 | Ästhetische Chirurgie | Nachrichten

Oft werden falsche Informationen verbreitet

Plastische Chirurgie: Das denken die Twitter-User darüber

Was verbindet die allgemeine Bevölkerung mit plastischer Chirurgie? Ist das Wissen über das Thema tatsächlich fundiert oder tummeln sich zahlreiche Falschinformationen? Diesen Fragen gingen die Autoren einer neuen Studie nach – indem Sie die Social Media Plattform „Twitter“ auf entsprechende Nachrichten von Usern hin untersuchten.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

14.08.2018 | Botulinumtoxin | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Aktualisierte Leitlinie

Botulinumtoxin A in der Ästhetik: Immer mehr Indikationsgebiete

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2018

Nach der Glabellafalte haben sich seit der Vorläuferversion der Leitlinie zur ästhetischen Botulinumtoxin-Therapie nun auch Stirnfalten und Krähenfüße in den On-Label-Bereich vorgearbeitet. Noch deutlich umfangreicher ist die Liste der Off-Label-Indikationen, die bereits die eine oder andere Bewährungsprobe bestanden haben.

14.08.2018 | Genitalchirurgie | Nachrichten | Onlineartikel

Megatrend Intimchirurgie: Korrekturen der Schamlippen

aus: Journal für Ästhetische Chirurgie 3/2018

Die operativen Techniken für Korrekturen im weiblichen Intimbereich haben sich in den letzten Jahren sehr verbessert. Gleichzeitig stieg die Anzahl an Labioplastieeingriffen sprunghaft. Entscheidend für ein gutes postoperatives Ergebnis in Funktion und Ästhetik sind die Auswahl der passenden Technik sowie die sichere Durchführung durch geübte Hand. Ein Überblick.

19.09.2018 | Melasma | Nachrichten

Signifikante MASI-Verringerung

Melasmen-Therapie: Liposomales Hydrochinon nicht besser als konventionelles

Hydrochinon kann Melasmen effektiv lindern. Dabei scheint es keine Rolle zu spielen, ob der Wirkstoff in Liposomen verpackt wird, oder nicht – sowohl die konventionelle Creme, als auch eine liposomale Formulierung reduzierten in einer Studie Melasmen effektiv.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

12.09.2018 | Filler | Nachrichten

Verbesserung bei den meisten Patienten

Filler-Komplikationen mit Lasern behandeln

Um Filler nach dem Auftreten von Komplikationen wieder zu entfernen, kommen systemische Medikamente oder ein chirurgischer Eingriff zum Einsatz. Eine neue Möglichkeit bietet die intraläsionale Laserbehandlung – mit beachtlichem Erfolg, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

17.09.2018 | Nasenkorrekturen | Nachrichten

Unterschiedliche ästhetische Sichtweise

Rhinoplastik: Chirurgen verstehen ihre Patienten nicht

Um bei einer Nasenkorrektur optimale Ergebnisse zu erhalten, ist es für Ärzte enorm wichtig, die Wünsche ihrer Patienten zu verstehen. Ob sie das auch wirklich tun, analysierten Miguel Gonçalves Ferreira und Kollegen nun in einer Studie – und kamen zu einem eher ernüchternden Ergebnis.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

30.08.2018 | Ästhetische Dermatologie | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Eingewachsene Zehennägel – Optionen für die tägliche Praxis

aus: Der Hautarzt 9/2018

Der eingewachsene Zehennagel ist ein häufiges, schmerzhaftes und entzündliches Erkrankungsbild v. a., aber nicht ausschließlich des jugendlichen Patienten. Zahlreiche konservative Behandlungsmethoden stehen zur Verfügung.

25.09.2018 | Acne vulgaris | Nachrichten

Ziel: Lebensqualität verbessern

Das ist die beste Aknetherapie

Ein wichtiges Ziel der Aknetherapie ist die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten. Aber welche Medikamente schneiden hierbei am besten ab? Dieser Frage haben sich Pavel Chernyshov und Kollegen gewidmet und die Literatur nach entsprechenden Studien durchsucht. Ein Wirkstoff stach dabei besonders hervor.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

22.08.2018 | Narben und Keloide | Nachrichten

Mit 3D-Imaging & Ultraschall

Keloidtherapie objektiv beurteilen

Die Behandlung von Keloiden mit Kälte und Triamcinolonacetonid gilt als effizient. Objektive Bewertungen der Therapie fehlen jedoch bisher. Wie eine neue Studie zeigt, können 3D-Imaging und Ultraschall dabei helfen, den therapeutischen Effekt zu quantifizieren und die Effizienz der Kombibehandlung zu bestätigen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

17.08.2018 | Haut und Ernährung | Nachrichten

Hautton wird gelblicher und damit attraktiver

Machen Obst und Gemüse wirklich schön?

Wer sich gesund ernährt, wird attraktiver – so viel zur Theorie. Praktisch wurde dieser Zusammenhang allerdings noch nicht untersucht. Grund genug für die Autoren einer neuen Studie, diese Behauptung bei insgesamt 30 Probanden zu testen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

27.08.2018 | Photodynamische Therapie | Nachrichten

BF-200 vs. MAL

PDT bei aktinischer Keratose: Welche lichtaktive Substanz ist besser?

Die Photodynamische Therapie (PDT) mit Tageslicht ist eine oft weniger schmerzhafte Alternative zur herkömmlichen PDT. Dabei verwenden Ärzte vor allem zwei lichtaktive Substanzen: BF-200 oder MAL (Methyl-Aminolävulinsäure). Eine Phase 3-Studie zeigt jetzt, dass beide Produkte gleich effektiv sind – BF-200 bringt sogar Vorteile hinsichtlich verringerter Rezidivraten. Die Studie unterstreicht zudem die generelle Wirksamkeit der Tageslicht-PDT.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

30.05.2018 | Hyaluronsäure | Redaktionstipp | Onlineartikel

Hyaluron-Filler in der Dermatologie

aus: Der Hautarzt 6/2018

Filler auf der Basis von Hyaluronsäure (HA-Filler) sind die am häufigsten verwendeten „Soft-Tissue-Filler“. Sie haben im Vergleich zu anderen Fillern ein vorteilhaftes Nutzen-Risiko-Verhältnis. Worauf es beim Einsatz ankommt, welche Bedingungen erfüllt sein müssen und mit welchen Komplikationen Sie rechnen sollten, erfahren Sie in dieser Übersicht.

03.01.2018 | Vitiligo | Redaktionstipp | Onlineartikel

Eine unterdiagnostizierte Koinzidenz?

Vitiligo und Psoriasis – eine unterdiagnostizierte Koinzidenz?

aus: Der Hautarzt 7/2018

Vitiligo und Psoriasis vulgaris sind jeweils häufige T-Zell-vermittelte Autoimmunerkrankungen mit Parallelen im Pathomechanismus. Hier berichten wir über den Fall einer 59-jährigen Patientin, bei der seit der Jugend eine Psoriasis bestand und sich im späteren Verlauf eine generalisierte, nichtsegmentale Vitiligo entwickelte.

15.12.2017 | Topische Behandlung | Redaktionstipp | Onlineartikel

Wie kann das richtige Volumen bei der Verordnung ermittelt werden?

Passende Verordnungsmenge und Applikation von Topika

aus: Der Hautarzt 6/2018

Nach klinischer Erfahrung werden in der Versorgung mit topischen Dermatika nicht immer die passenden Mengen verordnet. Am häufigsten kommt es dabei zu einer zu geringen Verordnungsmenge, seltener zu einer Überschätzung. Unzureichende oder unwirtschaftliche Versorgung kann die Folge sein. Wie beide Fehlerbereiche minimiert werden können.

14.08.2018 | Laser | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Pathophysiologie, Einteilung und Laserbehandlung von Narben

Laser und Narben

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2018

Narben sind das permanent verbleibende Zeichen tieferer Verletzungen der Haut und entstehen im Rahmen der physiologischen Wundheilung. Für die Prävention und Behandlung von Narben stehen heutzutage neben konventionellen Ansätzen verschiedene Lasersysteme zur Verfügung. Ein Überblick.

22.08.2018 | Alopezie | Nachrichten

WAY-316606 hemmt SFRP1 & steigert Haarschaftproduktion

Wnt-Signalweg: Neue Strategie gegen Haarausfall

Ein effektives Haarwuchsmittel ohne Nebenwirkungen – könnte das bald Realität werden? Zumindest sind die Forscher um R. Paus dem einen Schritt näher gekommen. In einer Studie untersuchten sie den zugrunde liegenden Mechanismus von Cyclosporin A, das bei Patienten eine Hypertrichose auslöst, und fanden heraus, dass der Wnt-Signalweg dabei eine entscheidende Rolle spielt.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

02.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Das Gesicht in seiner Gesamtheit

Zehn Regeln für die minimal-invasive ästhetische Therapie

Die ästhetische Dermatologie ist im Höhenflug, Schönheitsoperationen sind eher rückläufig. Nachvollziehbar, wenn man sich die Möglichkeiten des „Fullface Approaches“ näher betrachtet. Selbst manche Nasenkorrekturen lassen sich inzwischen minimal-invasiv durchführen.

Autor:
Dr. Beate Fessler

03.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

„Peeling liegt uns am Herzen“

Fruchtsäure- & Phenolpeelings im Dienste der Schönheit

Peelings versprechen ein schöneres Hautbild. Im Einsatz sind Fruchtsäuren, Trichloressigsäure (TCA) und Phenol, das „dramatisch gute Effekte erzielt“, so Frank Muggenthaler, Gutach bei Freiburg, auf der FOBI 2018. Bereits mit einem oberflächlichen Peeling lässt sich bei Akne, Melasma und Rosacea einiges erreichen.

Autor:
Dr. Beate Fessler

01.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Ästhetik up to date

Hormonelles Anti-Aging: Was ist evidenzbasiert?

Die Hormonsubstitution zählt zu den evidenzbasierten Anti-Aging-Strategien, das berichtete Prof. Christiane Bayerl, Wiesbaden. Gemeinsam mit Prof. Claudia Borrelli, Tübingen, leitete sie den Kurs der Arbeitsgemeinschaft Ästhetische Dermatologie und Kosmetologie (ADK) im Rahmen der 26. Fortbildungswoche für praktische Dermatologie und Venerologie in München.

Autor:
Angelika Bauer-Delto

03.08.2018 | FOBI 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Gute Ergebnisse im Blick

Botulinumtoxin: Tipps und Tricks für die Praxis

Die Behandlung mit Botulinumtoxin A ist ein bewährter Baustein in ästhetischen Behandlungskonzepten. Bei der praktischen Anwendung gilt es jedoch einiges zu beachten, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Autor:
Angelika Bauer-Delto
Bildnachweise