Skip to main content
main-content

01.10.2015 | Bodylifting | Übersichtsartikel | Onlineartikel

Körperkonturierung

aus: Der Hautarzt 10/2015

Zeitschrift:
Der Hautarzt

Autoren: Dr. N. Krüger, S. Lübberding, G. Sattler

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Abstrakt

In unserer heutigen postmodernen Gesellschaft geht ein verändertes Körperverständnis mit einer zunehmenden Nachfrage nach körperformenden Prozeduren einher. Die Behandlungen sollen zwar wirksam sein, genauso wichtig ist jedoch, dass sie sicher sind und sich gut in das Arbeits- und Alltagsleben integrieren lassen. Während die Optionen zur minimalinvasiven Volumenadditionen weitgehend auf injizierbare Implantate auf Basis von Hyaluronsäure oder autologem Fett beschränkt sind, steht für die Volumenreduktion eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung. Entscheidend für die Wahl sollte sein, welche Indikation behandelt und wie viel Volumen dabei reduziert werden soll, ebenso die Bereitschaft des Patienten Schmerzen und mögliche unerwünschte Reaktionen in Kauf zu nehmen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.

Weiterführende Themen