Skip to main content
main-content

01.09.2014 | Alopezie | Übersichtsartikel | Onlineartikel

aus: CME 9/2014

Neue Haare für ein besseres Lebensgefühl

Androgenetische Alopezie muss kein Schicksal sein

Zeitschrift:
CME

Autor: Christine Starostzik

Verlag: Springer-Verlag

Abstrakt

Eine der häufigsten Ursache dafür, dass der Schopf sich lichtet, ist die androgenetische Alopezie. Sie tritt sowohl bei Männern als auch bei Frauen mit entsprechender genetischer Prädisposition auf. Dabei darf die emotionale Belastung der Betroffenen nicht unterschätzt werden. Trotz zahlreicher Erfolgsversprechen sind bislang nur zwei Wirkstoffe als therapeutisch wirksam eingestuft.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.