Skip to main content
main-content

Aktuelle Beiträge

06.07.2018 | Alopezie | Nachrichten

Netzwerk-Metaanalyse

Laserlicht scheint Haarausfall am besten zu stoppen

Bei androgenetischer Alopezie ist Laserlicht möglicherweise am wirksamsten. Ein indirekter Vergleich per Netzwerk-Metaanalyse findet für dieses Verfahren die stärksten Therapieeffekte.

Autor:
Thomas Müller

06.07.2018 | Acne vulgaris | Nachrichten

Bei Narben und Pigmentflecken

Microneedling von Aknefolgen auch auf dunkler Haut?

Wer unter Akne leidet, hat oft mit Narben und Hyperpigmentierungen zu kämpfen. Letzteres Phänomen tritt gerade bei dunklerer Haut vermehrt auf. Dass ein Microneedling auch bei diesen Hauttypen effektiv ist, demonstriert jetzt eine neue Studie.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

06.07.2018 | Faltenbildung | Nachrichten

Ultraschall plus Injektionen

Halsfalten verschwinden mit Kombi-Behandlung

Gegen Falten am Hals empfehlen Experten oft die gleichzeitige Anwendung verschiedener Methoden – die optimale Kombination wurde bisher jedoch nicht etabliert. Ob ein intensiver hochfokussierter Ultraschall zusammen mit Hyaluronsäure und Incobotulinumtoxin A effektiv und sicher ist, wurde in einer neuen Studie untersucht.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

05.07.2018 | Faltenbildung | Nachrichten

Für ein langanhaltendes Ergebnis

Fibroblasten glätten Nasolabialfurche

Fibroblasten statt Filler? Eine neue Studie demonstriert, dass das bei der Korrektur von Nasolabialfurchen durchaus eine attraktive Technik sein kann. Dabei ist sogar nur eine Behandlungssession nötig, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

05.07.2018 | Laser | Nachrichten

Auch bei zuvor behandelten Patienten effizient

Mit 532 nm-Lasern Feuermale erfolgreich entfernen

Bei Patienten mit Feuermalen setzen Ärzte auf gepulste Farbstofflaser, allerdings mit meist nur mittelmäßigem Erfolg. Nd:YAG-Laser mit einer Wellenlänge von 532 nm könnten laut aktuellen Studien eine erfolgreiche Alternative darstellen – und das sogar bei zuvor behandelten Patienten. Dabei scheint die Art der vorangegangenen Therapie einen Einfluss auf den Erfolg der 532 nm-Laserbehandlung zu haben.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

03.07.2018 | Warzen | Nachrichten

Vergleich zweier Methoden

Bleomycin gegen Warzen: Injektion oder Microneedling?

Die intraläsionale Injektion von Bleomycin ist bei der Warzentherapie Standard. Allerdings ist die Effizienz nicht optimal, zudem empfinden Patienten die Behandlung oft als schmerzhaft. Wie eine Studie zeigt, kann das Aufsprühen von Bleomycin auf die Warze in Kombination mit einem Microneedling genauso effektiv sein – und bereitet Patienten gleichzeitig weniger Schmerzen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

02.07.2018 | Rosazea | Nachrichten

Minocyclin

Mit Schaum gegen Rosazea

Nebenwirkungen beschränken oft die Anwendung systemischer Rosazea-Therapien. Eine Alternative: ein Schaum, der Minocyclin enthält. Dieser verringerte in einer neuen Phase II-Studie die Anzahl der Pusteln im Gesicht und wurde gleichzeitig gut vertragen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

27.06.2018 | Implantatchirurgie | Nachrichten

Nach Brustrekonstruktion

Risikofaktoren für die Entfernung von Implantaten

Nach einer Brustrekonstruktion kann es immer noch vorkommen, dass Gewebeexpander und Implantate wieder entfernt werden müssen. Die Gründe dafür sind vielseitig – das Alter, der Body Mass Index (BMI) und Infektionen scheinen dabei einen Einfluss zu haben, wie eine neue Studie zeigt.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

22.06.2018 | Arbeitsschutz | Nachrichten

Gesundheitsschädliche Rauchgase

Mehr Schutz bei dermatologischen Eingriffen gefordert

Beim Lasern und bei elektrochirurgischen Eingriffen entstehen Rauchgase, die möglicherweise mit Risiken für die beteiligten Personen verbunden sind. Nicht alle wissen das und noch weniger kümmern sich offenbar darum.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

18.06.2018 | Datenschutz | Nachrichten | Onlineartikel

Datenschutz in der Arztpraxis — Teil 2

Wann braucht es einen Datenschutzbeauftragten?

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Am 25.5.2018 ist die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Parallel wurde das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) neu gefasst. Diese Gesetzesänderungen bringen umfangreiche neue Verpflichtungen für die Ärzteschaft mit sich.

18.06.2018 | Platelet-rich Plasma-Behandlung und Vampire Lifting | Nachrichten | Onlineartikel

Alopezia, Gesichtsrejuvenation und Aknenarben

Platelet-rich Plasma hat sich etabliert

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Platelet-rich Plasma (PRP) wirkt, doch fehlte es bisher an großen prospektiven kontrollierten Studien und einheitlichen Behandlungsprotokollen.

18.06.2018 | Gesichtsrejuvenation | Nachrichten | Onlineartikel

Gesichtsrejuvenation

Das alternde Gesicht – eine anatomische Zusammenfassung

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Kenntnisse über die anatomischen Veränderungen des alternden Gesichts sind eine wesentliche Voraussetzung, um natürliche Behandlungsergebnisse bei der Gesichtsrejuvenation zu erzielen. Der folgende Beitrag klärt über die wichtigsten Alterungsprozesse auf.

18.06.2018 | Microneedling | Nachrichten | Onlineartikel

Perkutane Kollageninduktion

Medical Needling in der ästhetischen Medizin

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 3/2018

Beim Medical Needling werden Epidermis und Dermis mit feinen Nadeln punktiert. Die anschließend einsetzende Selbstregenerierung der Haut kann bei einer Vielzahl ästhetischer Indikationen genutzt werden. 

02.06.2018 | Rosazea | Nachrichten

Peptid bei Patienten vermehrt gebildet

Rosazea: Welche Rolle spielt Cathelicidin?

Der genaue Krankheitsmechanismus der Rosazea ist bis heute nicht abschließend aufgeklärt. In einer neuen Studie wurde jetzt untersucht, inwiefern Vitamin D und ein Molekül der angeborenen Immunität – Cathelicidin – zur Erkrankung beitragen könnten.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

01.06.2018 | Haut und Ernährung | Nachrichten

Mikrozirkulation verbessert sich

Nordische Ernährung – das Nonplusultra für die Durchblutung?

Reichlich Gemüse, Fisch und Vollkornprodukte – dass die nordische Diät gut für die Gesundheit ist, liegt auf der Hand. Welchen Einfluss sie allerdings auf die Mikrozirkulation und die Oxygenierung von Gewebe hat, untersuchten jetzt die Autoren einer neuen Studie.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

30.05.2018 | Hyaluronsäure | Nachrichten

Vermehrte Nekrosenbildung

Filler: Vorsicht bei vorangegangener Nasenkorrektur

Die Anwendung von Fillern wird immer populärer – leider sind die Injektionen nicht ohne Nebenwirkungen. Ärzte sollten besonders auch auf vorangegangene Schönheitsoperationen achten. Denn eine zuvor durchgeführte Rhinoplastik könnte das Risiko von Nekrosen nach Fillerinjektion erhöhen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

29.05.2018 | Hautpflege | Nachrichten

Bessere gesetzliche Regulierungen nötig?

So gefährlich sind Baby-Körperpflegeprodukte

Kosmetika und andere Körperpflegeprodukte sind nicht frei von Schad- und Konservierungsstoffen. Besonders kritisch wird dies, wenn es sich um Produkte speziell für Babys handelt. Eine Auswertung der FDA-Datenbank offenbarte zahlreiche Nebenwirkungen. Einige davon waren sogar schwerwiegend.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

28.05.2018 | Körperkonturierung | Nachrichten

Adipozyten brechen bei 1060 nm auf

Fett weg durch Diodenlaser

Methoden zur Fettreduktion gibt es viele – darunter chirurgische Eingriffe. Bevorzugt werden aber immer öfter minimalinvasive Methoden mit Lasern oder Kälte. Wie eine neue Studie zeigt, reduziert ein Diodenlaser mit einer Wellenlänge von 1060 nm Fett an den Flanken – bei nur leichten Nebenwirkungen.

Autor:
Dr. Miriam Sonnet

12.05.2018 | Hyperhidrose | Nachrichten | Onlineartikel

Leitlinienupdate zur primären Hyperhidrose

Individuelle Stufentherapie für ein Leben ohne Schweißausbrüche

aus: hautnah dermatologie 3/2018

Die Therapiemöglichkeiten der primären Hyperhidrose sind vielfältig. Die aktuelle Leitlinie empfiehlt ein stufenweises Vorgehen, bei dem die Wahl des Behandlungsverfahrens auch durch den Leidensdruck des Patienten bestimmt wird.

12.05.2018 | Hyperhidrose | Nachrichten | Onlineartikel

Nachgefragt

Hyperhidrose: Keine Langzeitdaten für apparative Verfahren

aus: hautnah dermatologie 3/2018

In die überarbeitete S1-Leitlinie zur Hyperhidrose wurden apparative Methoden aufgenommen. Doch die Datenlage zu diesen Verfahren ist dünn. Einen Überblick über die aktuellen und effektiven Behandlungsoptionen gibt Prof. Jörg Faulhaber, Schwäbisch Gmünd.

Bildnachweise