Skip to main content
main-content

01.08.2017 | Ästhetische Dermatologie | Nachrichten

Hautkrank und böse

Wie Spielfilme ein Vorurteil verstärken

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2017

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie

Autor: Dr. Robert Bublak

Verlag: Springer Medizin

Abstrakt

Vom Aussehen auf den Charakter eines Menschen zu schließen, ist ein häufiger Grund für Vorurteile. Filme bedienen sich des Mittels zu dramaturgischen Zwecken, oft sind Hautkrankheiten im Spiel. Das verstärkt die Stigmatisierung von Patienten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.

Weiterführende Themen

Bildnachweise