Skip to main content
main-content

31.01.2017 | Abrechnung und Praxis | Nachrichten | Onlineartikel

aus: ästhetische dermatologie & kosmetologie 1/2017

Anpassung der ärztlichen Vergütung

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie

Autor: Dr. med. Kai Jochen Friedrich

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Abstrakt

Ein erhöhter Arbeitsaufwand kann nach §5, Absatz 2, der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) mit einem bis zu 2,3-fachen Gebührensatz bemessen werden. Für die weitere Erhöhung des Abrechnungssatzes ist zwingend eine Begründung erforderlich.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten. Sie benötigen hierzu ein Springer Medizin Login.